Mein kleiner Havaneser

Hallo! In meinem ersten Artikel sollte ich zuerst ein bisschen über mich schreiben, Ich bin eine Mutti, ich wohne im Süden von Deutschland (Bayern). Ich habe eine kleine Tochter, und ich bin zu meinem Mann seit 12 Jahren verheiratet. Das neueste Mitglied unserer Familie ist aber mein kleiner Hund, Udo. Er ist ein Havaneser und ist ein kleiner, kräftiger, niederläufiger Hund; er ist lebhaft und flink; sein Haar ist lang, üppig, weich und vorzugsweise gewellt. Am Anfang habe ich gedacht, dass so ein kleiner Hund har nicht so viel Sirge braucht, Abe rich habe mich verirrt.
dd1.jpg
Bei einem langhaarigen Hund, wie dem Havaneser ist die Pflege des Haarkleides aufwendiger als bei kurzhaarigen Rassen. Die seidige lange Haarpracht muss regelmäßig (2 – 3 mal pro Woche) gründlich gekämmt und gebürstet werden um Filzbildung zuverlässig zu vermeiden. Dabei wird der Hund idealerweise auf die Seite gelegt und das gesamte Haar schichtweise durchgekämmt. Zum Schluss wird das Deckhaar gekämmt.
Gelegentlich sollte der Havaneser gebadet werden. Dafür gibt es spezielle Shampo´s, die der Haut die Feuchtigkeit zurückgeben, die sie beim Baden verliert. Vor dem Baden sollte man den Havaneser unbedingt gründlich durchkämmen und sämtliche Verfilzungen beseitigen.
dd2.jpg

Unser Havaneser ist ein geborener Familienhund, ständig gut gelaunt, bewegungs- und spielfreudig und braucht unbedingt den innigen Kontakt zu unserer Familie. Dieser „Kobold“ ist sehr auf „seine“ Menschen fixiert. Er braucht viel Bewegung und sinnvolle Beschäftigung. Dabei sollten wir ihn aber niemals verhätscheln oder ihn zu einem Püppchen machen. Dadurch verdirbt man seinen faszinierenden Charakter und seine Persönlichkeit. Er eignet sich durch seine außergewöhnliche Intelligenz sehr gut für den Agillity-Parcour. Auch jegliche Art von Kunststücken lernt dieser Hund mit Begeisterung. Er ist ein idealer Begleiter für meine kleine Tochter und ein aufmerksamer Wächter auf dem eigenen Grundstück.
dd3.jpg

Mit anderen Hunden verhält sich der kleine dank seiner richtiger Sozialisierung völlig unkompliziert.
Und natürlich ist er ein Süssling, meint ihr das nicht? Habt ihr schon mal über diese Rasse gehört? Vo rein paar Jahren habe ich nur ganz selten Havaneser getroffen, aber heutzutage bemerkte ich immer mehrere auf den Strassen.
Suche
RSS Link
Links
Blogfreund Einladung

Mit dieser Person Blogfreund werden